Kommentar

"Chotek": Sophie Gräfin von Chotek (1868 – 1914), heiratete 1900 den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand d’Este.

"...eine Stufe tiefer":  Die Frau Franz Ferdinands, eine Gräfin von Chotek, galt dem Kaiserhaus als nicht standesgemäß. Die Ehe wurde von Kaiser Franz Joseph I. daher erst nach einigem Zögern erlaubt und nur unter der Bedingungen, dass Sophie als „Kaiserin-Gemahlin“ (nicht als Kaiserin) rangierte und das Paar auf alle Thronansprüche ihrer Kinder verzichtete. Dieser Rangunterschied drückte sich auch in der Stellung der Särge aus.

"Fürst von Montenuovo": Alfred Fürst von Montenuovo (1854 – 1927), seit 1909 erster Obersthofmeister des Kaisers. Montenuovo hielt strikt am strengen Zeremoniell des Wiener Hofs fest und galt als Gegner des Thronfolgers Franz Ferdinand.

"... reißen uns schon die Deutschen heraus": Bereits in den Tagen nach dem Attentat hatte sich Österreich der Unterstützung Deutschlands versichert. Resultat dementsprechender Bemühungen war der sogenannte Blankoscheck, d. h. die Zusicherung Deutschlands, Österreich im Fall einer militärischen Intervention in Serbien und ungeachtet etwaiger Folgen, unbedingt zu unterstützen.